Bestätigt: Hammond rollt als Wrecking Ball in Overwatch
Overwatch auf der PS4

Bestätigt: Hammond rollt als Wrecking Ball in Overwatch

Die Küche bleibt wieder kalt – Hamster Hammond kommt angerollt und das wie erwartet.

Endlich wurde es auch für Overwatch auf der PS4 bestätigt: Hammond gibt sich tatsächlich als Wrecking Ball in Overwatch die Ehre und wartet mit spannenden Fähigkeiten und Hintergrundinfos zu sich und seiner Geschichte auf der Mondkolonie Horizon auf.

In unserem letzten Beitrag zum geheimnisvollen Overwatch-Helden 28 haben wir bereits erste Hinweise zur Ankündigung der rollenden Abrissbirne aufgedeckt. Nun geht es weiter mit den harten Fakten und yes, sie werden hart! Also, spielerisch… ihr wisst schon.

Geschichte von Wrecking Ball

Die Hintergrundgeschichte zu Wrecking Ball in Overwatch – veröffentlicht am 28.06.2018 von Overwatch DE auf YouTube

„Macht den Hamster nicht wütend.“ – Mit Hammond als Wrecking Ball in Overwatch wird nicht nur der 28. Charakter freigeschaltet, sondern auch ein weiteres Kapitel in der Spielgeschichte des Helden-Shooters aufgeschlagen. Doch gehen wir ein paar Jahre zurück und schauen uns zu Anfang die Entwicklungen auf der Mondkolonie Horizon etwas genauer an.

Ein ambitioniertes Forschungsprojekt, was anhand unterschiedlicher Versuchsreihen herausfinden sollte, inwieweit die Anpassung während eines längeren Aufenthalts ausgewählter Testobjekte aussehen könnte, stand zu dieser Zeit in seiner Blüte. Genetische Therapien wurden durchgeführt und gingen bald zur Routine über. Doch ein unvorhergesehener Nebeneffekt sorgte für Aufsehen und lies die Versuchstiere durch einen außergewöhnlichen Anstieg ihrer Körpermaße und Gehirnaktivitäten mutieren.

Ein kleiner Hamster mit dem Namen Hammond stellte sich unter ihnen als Exot heraus, werden meistens doch eher Gorillas oder andere Primaten zu solchen Forschungszwecken verwendet. Auch er entwickelte sich weiter und nahm seine Umwelt jetzt noch aufmerksamer wahr. Seine vom Wissenschaftsteam eher belächelten Fluchtversuche verschleierten das eigentliche Ziel des kleinen Rackers, der zu einem einfallsreichen Tüftler und talentierten Mechaniker heranwuchs.

Bye bye, Mondkolonie

@OverwatchDE vom 28. Juni 2018 auf Twitter – Hammond rollt als Wrecking Ball in Overwatch.

Ein weiterer Zwischenfall stieß die Kolonie ins Chaos. Einige der Gorillas erhoben sich gegen ihre menschlichen Gebieter und rissen die Kontrolle der Station an sich. Aber nicht alle Tiere entschlossen sich zum Aufstand. Einer unter ihnen, Winston, schmiedete einen Plan zur Flucht auf die Erde. Doch blieb es tatsächlich nur bei einem? Eine zusammengeschusterte Rettungskapsel ermöglichte auch Hammond die Flucht, so dass er ebenfalls (und unbemerkt an Winstons Raumschiff angedockt) Richtung Heimatplanet fliehen konnte. Nach Eintritt in die Erdatmosphäre brach die Kapsel jedoch vom Raumschiff ab und landete widererwartend im trostlosen australischen Outback.

Im staubigen Junkertown angelangt, lockten lukrative Mech-Kämpfe zu einer Modifizierung seiner Rettungskapsel. Schnell kämpfte er sich hoch und erlangte Ruhm und Ehre in der Schrottplatz-Arena. Bekannt geworden unter dem Namen „Wrecking Ball“, blieb das Geheimnis um seine wahre Identität weiterhin gewahrt. Gesparte Preisgelder erlaubten es ihm, seinen Mech für eine gefährliche Flucht aus dem von Junkern und ihrer Königin kontrollierten Outback ausreichend zu modifizieren. Nun, nach einer Vielzahl an riskanten Ausbrüchen und Erlebnissen, steht Hammond einer neuen und abenteuerlichen Welt gegenüber, die es zu entdecken gilt. Wohin sie ihn führt, erfahrt ihr mit wenigen Klicks im Spiel.

Fähigkeiten von Wrecking Ball in Overwatch

Wrecking Ball im Entwicklerupdate – veröffentlicht am 28.06.2018 von Overwatch DE auf YouTube

Name Wrecking Ball (Hammond)
Alter 14 Jahre
Beruf Mech-Pilot, Mechaniker
Operationsbasis Mondkolonie Horizon (ehemals), Junkertown (ehemals)
Zugehörigkeit keine

Der kleine Aggro-Hamster kugelt sich mit seinem Mech in die Herzen aller Tank-Verrückten und hinterlässt als siebter seiner Klasse einen glänzenden Eindruck. Mit wenigen Handgriffen rollt er sich offensiv in die hinteren Reihen seiner Gegner und verzapft Unruhe, wo er nur kann.

Sein adaptiver Schild lässt nahe Gegner verzweifeln und ihn unter feindlichem Beschuss zusätzliche Trefferpunkte generieren. Nach dem Einzug seiner Extremitäten erlaubt ihm die Fähigkeit Einkugeln mit erhöhter Bewegungsgeschwindigkeit über das Gelände zu cruisen. Als Abrissbirne kann ihm kein Hindernis Probleme bereiten und eröffnet ihm außerdem das Sliden an allerei Umgebungen (was wir bereits von Lúcio kennen). Mit dieser Fähigkeit kann er über Abgründe springen oder sich um Ecken herum schwingen, um seinen Gegnern mittels Kollision und folgendem Rückstoß einen guten Flug zu wünschen. Ist er einmal nicht auf dem Boden zu finden, könnte ein Blick nach oben helfen. Denn mit seinem Kollisionskurs rammt er von oben seine Feinde unangespitzt den Boden. Unterhaltsam wird es aber erst mit seiner Ultimate Minenfeld, was:

a) auf dem Boden gelegt
b) über eine Fläche geworfen oder
c) aus Höhen fallen gelassen

werden kann.

Zu guter Letzt wäre da noch sein Primärangriff mit den Quadkanonen – die nerven halt (weil super-genau und spammig).

Cheatsheet zum Gameplay

Die folgende Liste zeigt euch erste Herangehensweisen zum neuen Gameplay mit Wrecking Ball in Overwatch:

  • durchbricht Gegneraufstellungen: Einkugeln + Kollisionskurs
  • schnell verduften: Abrissbirne
  • behindert Zwischenziele: Minenfeld
  • lass es regnen: Abrissbirne + Minenfeld
  • seid anziehend: Minenfeld + Kollisionskurs

Wir hoffen, euch hat der Artikel gefallen. Rinnjehauen und losgekugelt!

Quelle: https://playoverwatch.com/de-de/news/21901631

über

Wir lieben Webcomics und Games! Auf dieser Website veröffentlichen wir unsere Auftragsarbeiten, schreiben über unsere liebsten Games und stellen kostenlose Twitch Design Vorlagen und Overlays für Streamer bereit.

0 Kommentare zu “Bestätigt: Hammond rollt als Wrecking Ball in Overwatch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.